Als Abschlussübung des ersten Halbjahres rückte die Freiwillige Feuerwehr Bozen am Abend des 27. Mai 2014 zu einem angenommenen Garagenbrand am Sitz des Hoteliers- und Gastwirteverbandes Südtirol (HGV) in die Schlachthofstraße am Bozner Boden aus.

Bei Ankunft der ersten Mannschaft war eine Rauchentwicklung aus den Untergeschossen deutlich sichtbar, zudem berichteten vor Ort anwesende Mitarbeiter über zwei vermisste Personen.

Mit einer Mitteldruckleitung gingen die Atemschutzträger über die Zufahrtsrampe zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in die Untergeschosse der Tiefgarage vor. Parallel zum laufenden Atemschutzeinsatz wurde mit Hilfe zweier Überdruckbelüfter versucht, die betroffenen Abschnitte rauchfrei zu machen, nicht zuletzt auch um die Sichtverhältnisse der vorgehenden Trupps zu verbessern. Die Löschwasserförderung erfolgte über ein Tanklöschfahrzeug und die Wasserversorgung wurde über das städtische Hydrantennetz sichergestellt.

Abschließend bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr Bozen beim Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) für die Zurverfügungstellung der Übungsstruktur.